mobile Mat …all about mobile Marketing & News!

13Apr/110

Google mobile – Event 2011

google-EventWir sind nun endlich im mobile Web angekommen. Lange wurde der Durchbruch prognostiziert, doch nun soll das mobile Web endlich beim Konsumenten, aber auch bei Marketer, bei Agenturen und auf Unternehmensseite angekommen sein. Um genau hierfür gerüstet zu sein, veranstaltete Google am 12.04.2011 in München das Google mobile Event 2011 „thinkmobile with Google“ und präsentierte erste Ergebnisseder Studie “Mobile Consumer Behaviour”, die zusammen mit der Fachgruppe Mobile des BVDW durchgeführt wurde. Sobald die Studie veröffentlicht wird, werden wir hier im Blog die Ergebnisse vorstellen. Durch das Google  mobile Event 2011 führte Stefan Hentschel (Head of Mobile Ad Sales DACH, Google), der zu Beginn direkt auf die Frage „mobile Website oder App?“ eingegangen ist. Er machte deutlich, dass es sich hierbei um eine strategische Frage handelt, deren Antwort immer in Abhängigkeit der definierten Ziele, der vorhandenen Ressourcen und des Budgets steht. Wichtig ist, nicht in Aktionismus zu verfallen, sondern die Vor-und Nachteile der beiden Optionen in einer mobilen Gesamtstrategie ein zu betten, um daraufhin die optimale Entscheidung treffen zu können.

Studie „Mobile Customer Behavior“

Aline Breiter (Product Marketing Manager, Google) präsentierte zu Beginn des Google mobile Events 2011 die Studie, die nicht nur das Wachstum des Themas aufzeigte, sondern auch die Frage beantwortete, ob das Smartphone wirklich ein Komplementär- oder ein Einzel-Medium zu z.B. Desktop-PC, TV, Radio oder Bücher darstellt. Die Antwort aufgrund der Studienergebnisse war eindeutig und beschreibt das Smartphone als Komplementärmedium, das die anderen Medien in keinster Weise kanibalisiert, sondern vielmehr ergänzt und weiter unterstützt.

google-mobile-event-2011

Product Session: Apps & Services

Daneben präsentierte Amanda Rosenberg (Business Development Manager Mobile, Google) auf dem Google mobile Event 2011 nicht nur die neue Version des Android Betriebssystems 3.0 Honeycomb vor, sonder demonstrierte eindrucksvoll die Funktionen „Voice Search“ und „Google Translate“ und begeisterte durch automatische Lösung von Sudoku-Rätseln oder Kommunikation in verschiedenen Sprachen per Smartphone.

Praxisbeispiel aus Unternehmens und Agentursicht

Das Hotelportal HRS präsentierte auf dem Google mobile Event 2011 die ersten Erfahrungen, die über den neuen mobilen Kanal gesammelt wurden und wie durch mobile Kampagnen der Umsatz weiter gesteigert werden konnte. Dabei bestätigte Karina Leute (Strategic Partnerships Mobile, HRS) die Studienergebnisse, das der zusätzliche mobile Kanal den Online-Umsatz in keinster Weise negativ beeinflusst hat, sondern diese ergänzt hat. Zudem repräsentierte Stefan Mohr, der Geschäftsführer von Jung von Matt/next die Agentur-Sichtweisen und stellte verschiedene erfolgreiche mobile Kampagnen vor und deutete auf zukünftige Trends an, bei denen man vor allem auf Content und intelligente Funktionsverknüpfung achten sollte.

google-mobile-event-2011-

Workshops

Neben den interessanten Vorträgen aus verschiedenen Blickrichtungen, rundete der Veranstalter das Google mobile Event 2011 durch informative Workshops ab. Hier wurde auf folgende 4 Themen genauer eingegangen:

  • Mobile Search mit Google Adwords
  • Mobile Display per Google/AdMob
  • Mobile Publisher Workshop bzgl. Google/AdMob
  • Mobile Usability

Innerhalb der Workshops auf dem Google mobile Event 2011 zeigten die Referenten die Möglichkeiten auf, die die verschiedenen Instrumente bieten, welche Unterschiede zu den Pendants aus dem stationären Web vorhanden sind und welche Besonderheiten speziell für Smartphones zu beachten sind. Im Usability-Workshop zeigte Jos Meijerhof (Project Manager Conversion, Google) deutlich einige Unterschiede zur Usability im stationären Web auf und gab Tipps, wie hier Fehler vermieden werden können.

Die zahlreichen Teilnehmer des Google mobile Events 2011 waren zwischen Unternehmen und Agenturen aus verschiedensten Branchen gemischt. Alleine dieses branchenübergreifende Interesse und die Diskussionen und Fragen, die während des Events aufkamen, bestätigen die Aussage, dass das mobile Web nun endlich umfassend angekommen ist und es nun gilt, sich optimal für die neuen Optionen, die das mobile Web mit sich bringt, zu rüsten.

Abschließend lässt sich zusammenfassen: Tolle Veranstaltung rund um das äußerst spannende Thema „mobile“, die nicht nur Wissen, sondern auch den mobilen Spirit hinterlassen hat, sich gedanklich auf mobile einzustellen: „think mobile!“.

Besonderen Dank geht an die Unterstützung durch Bilder und Feedback an Stefan Haas!

Kommentare (0) Trackbacks (1)

Kommentar schreiben